Ausbildung zum beschränkten Luftfahrerschein
(A-Schein)


Der erfolgreiche Abschluß dieses Ausbildungsabschnittes mit der Prüfung in Theorie und Praxis berechtigt Sie zum selbsständigen Fliegen. Sie können die Ausbildung sowohl nur für die Hangstartberechtigung (Fliegen am Berg) als auch nur für die Windenschleppstartberechtigung absolvieren. Die Flüge beider Startarten werden gleichberechtigt den zur Ausbildung erforderlichen mindestens 40 Höhenflügen (Differenzhöhe zwischen Start- und Landeplatz größer/gleich 300m) angerechnet. Dabei sind für die Startart Hang mindestens 15 Flüge in den Alpen durchzuführen.

Ausbildungsweg 1
Sie erwerben den A-Schein nur für die Startart Windenschleppstart. Alle für den A-Schein erforderlichen Übungen werden an der Winde durchgeführt. Selbstverständlich enthält auch dieser Ausbildungsweg die vollständige A-Schein-Theorieausbildung. Dieser Ausbildungsweg ist besonders dann für Sie geeignet, wenn Sie mit geringem Aufwand Ihren Pilotenschein erwerben möchten. Die gesamte Ausbildung findet in der Umgebung von Dresden statt.
Gesamtkosten aller Ausbildungsabschnitte: ab 800 EUR
mehr ...
Ausbildungsweg 2
Die Ausbildung zum A-Schein beinhaltet sowohl die Windenschleppstartberechtigung als auch die Hangstartberechtigung. Die ersten Abschnitte (Grundkurs Übungshang, Theorie und Windenschleppeinweisung 20 Flüge) finden in der Umgebung von Dresden statt. Für eine Woche fahren wir nach Südtirol. Ihr Vorteil: ca. 20 Alpenflüge!
Gesamtkosten: ab 950 EUR
mehr ...

Ausbildungsweg 3
Bei dieser Variante kombinieren Sie unseren Ausbildungsweg 1 mit der Hangstarteinweisung. Dabei absolvieren Sie im Verlauf der Ausbildung mindestens 55 Höhenflüge und erreichen ein noch höheres Ausbildungsniveau. Die Hangstarteinweisung in den Alpen erfordert 1 Woche, wo nicht nur im Schnitt 20 bis 25 Flüge gemeistert werden, sondern auch erste Erfahrung beim Thermikfliegen gesammelt werden kann.
Ihr Vorteil: rund 60 Höhenflüge!
Gesamtkosten: ab 1.050 EUR
mehr ...